FAQ: Eltern

Wie ist die Kooperation mit den Eltern geregelt?

Wichtig ist, dass die Eltern ihre Kinder unterstützen und Vertrauen in deren Neugier, ihre Bedürfnis und ihre Fähigkeit haben, sich Wissen anzueignen und soziale Umgangsformen zu entwickeln.

Eltern sind in den meisten Fällen die wichtigsten Vertrauenspersonen der Schüler*innen. Aus diesem Grund werden ihre Ansichten und Hinweise von der Schule sehr ernst genommen. Wir streben an, zu allen Eltern ein aufgeschlossenes Verhältnis zu haben. Gerade eine Schule mit unkonventionellen Strukturen benötigt die Unterstützung der Eltern. Eltern haben die Möglichkeit, sich jederzeit über das Schulleben zu informieren.

Allerdings sollen die Schüler*innen in der Schule eigene Erfahrungen – ohne den direkten Einfluß ihrer Eltern – machen können. Deshalb haben die Eltern in der Schulversammlung, dem Entscheidungsgremium für die alltägliche Schulorganisation, kein Stimmrecht. Mit diesem Ansatz folgen wir den positiven Erfahrungen vieler Demokratischer Schulen.

Welche Mitspracherechte und welche Pflichten haben Eltern?

Die Eltern haben die Möglichkeit, im Rahmen der Elterngespräche und der Elternabende Einfluß auf die Schule zu nehmen.

Wir kommen nach gegenwärtigem Stand nicht umhin, Elternbeiträge zur Finanzierung der Schule zu erheben. Dazu müssen sich die Eltern im Rahmen des Schulvertrages verpflichten.



Wir nehmen Datenschutz ernst!
Unsere Seiten nutzen in der Grundeinstellung nur technisch-notwendige Cookies. Inhalte Dritter (YouTube und Google Maps) binden wir erst nach Zustimmung ein.
Cookie-Einstellungen
| Impressum & Datenschutz