Konzept

Demokratische Schule

Die NETZWERK-SCHULE versteht sich als Demokratischen Schule. Demokratische Schulen bauen auf den Grundprinzipien von Freiheit, Menschenrechten und Demokratie auf. Selbstbestimmung und Mitbestimmung sind die wesentlichen Merkmale einer Demokratischen Schule.

Selbstbestimmung

Die Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst darüber, wie sie ihren Tag verbringen. Insbesondere entscheiden sie selbst über ihre Lernaktivitäten. Lernen ist am effizientesten, am tiefgründigsten und am nachhaltigsten, wenn die Lernenden ihren eigenen Interessen nachgehen und über Methoden und Tempo selbst entscheiden können.

Mitbestimmung

In einem wöchentlich tagenden Parlament – der Schulversammlung – werden Entscheidungen über die Regeln des Zusammenlebens, über Anschaffungen und über die Einstellung von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getroffen. Erwachsene, Jugendliche und Kinder sind dabei gleichberechtigt und verfügen unabhängig von ihrem Alter jeweils über eine Stimme.

Konfliktlösung

Regeln, die durch die Schulversammlung aufgestellt werden, gelten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Bei Regelverletzungen kann sich jedes Schulmitglied an das Schulgericht wenden.

Altersmischung

An der NETZWERK-SCHULE verbringen die Schülerinnen und Schüler ihren Alltag häufig in altersübergreifenden Zusammenhängen. Es gibt keine von der Schule vorgegebene Einteilung der Schülerinnen und Schüler nach ihrem Alter.

Kurse und Verabredungen

Je nach fachlichen und sozialen Interessen werden auf Nachfrage der Schülerinnen und Schüler „Kurse“ gebildet, die jahrgangsübergreifend über alle Altersstufen arbeiten. Die inhaltliche Festlegung der Wissensaneignung und das methodische Vorgehen erfolgen in Form von Verabredungen zwischen Lernenden und Lehrenden. Die Schülerinnen und Schüler können sich auch entscheiden, außerhalb von Kursen zu lernen. Der Besuch von Kursen ist keine Pflicht.

Schulabschlüsse

Die NETZWERK-SCHULE darf als genehmigte Ersatzschule keine staatlich anerkannten Schulabschlüsse ausfertigen. Schülerinnen und Schüler, die einen staatlichen Schulabschluss (BBR, EBBR, MSA) anstreben, legen dazu externe Prüfungen ab. Auf Wunsch können Absolventen der NETZWERK-SCHULE ein EUDEC-Diplom erhalten – ein Europäisches Zeugnis der Demokratischen Schulen.

 

Erfahren Sie mehr über die NETZWERK-SCHULE und laden Sie unsere ausführliche Konzeption (PDF, 260 kB, Stand 2007) herunter.